Zutaten

2 Sellerieknollen à ca. 400 g
150g Schalotten
300g Möhren
2 säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
1 Bund Thymian
1 TL Wacholderbeeren
60g Butterschmalz
150ml Schlagsahne
2 Bund Kerbel
1 Bund Suppengrün
3 Wacholderbeeren
1 l Wasser
Salz
Pfeffer
3 Hähnchenbrustfilets (à ca. 125g)

Zubereitung

Suppengrün putzen, waschen und kleinschneiden. 30g Butterschmalz erhitzen und das Suppengrün darin andünsten. Mit Wasser ablöschen, Salz, Pfeffer und drei Wacholderbeeren dazugeben und aufkochen. Die Hähnchenbrustfilets in dem Sud 10 Minuten pochieren. Hähnchenbrust herausnehmen und zur Seite stellen. Die Brühe durch ein Sieb gießen. Das Suppengrün mit 200 ml Brühe pürieren und beiseite stellen.
Sellerie, Schalotten und Äpfel putzen schälen und fein würfeln. Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden. Thymian waschen, trockentupfen und von den Stielen zupfen. Restliches Butterschmalz erhitzen, Schalotten darin andünsten. Sellerie, Apfelstücke und zerstoßene Wacholderbeeren dazugeben und kurz mitdünsten. Mit der Brühe ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen. Das pürierte Suppengrün und die Sahne zum Selleriegemüse geben und die Suppe noch einmal aufkochen lassen.
Die Hähnchenbrustfilets in Scheiben schneiden und mit dem gehackten Kerbel in die Selleriesuppe geben. Durchziehen lassen und die Suppe mit Salz und Pfeffer noch einmal abschmecken.

Tipp: Mit in Butterschmalz gebratenen Croûtons servieren.

Guten Appetit!